News

Workshop „B2B-Markenkooperationen“ auf B2B Marketing Days

 

 

Am 17. und 18. Oktober finden die marconomy B2B Marketing Days in Würzburg statt. Auf den B2B Marketing Days 2018 erhalten Marketingverantwortliche aus dem Mittelstand Inspirationen, Best Cases und Insights für ihren nächsten Schritt im Marketing. Interaktive Formate, wie Themencamps bieten den Teilnehmern eine aktive Mitgestaltung der Veranstaltung und viel Raum für persönlichen Austausch. Am 18. Oktober wird Nils Pickenpack einen Workshop zu dem Thema „B2B-Markenkooperationen – Partnerschaften im Zeitalter der Digitalisierung“ geben.

Die Digitalisierung betrifft viele Branchen und stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Traditionelle Geschäftsmodelle brechen weg oder verändern sich stark. Der Trend zu Kooperationen ist eine Antwort auf diese Herausforderung. Gerade für Mittelständler und Start-ups können Kooperationen eine Handlungsoption sein, um gegenseitig voneinander zu profitieren. Entscheidend für den Erfolg einer Kooperation ist ein geeigneter Kooperationspartner. Wie aber finden Unternehmen heutzutage Kooperationspartner und zu welchem Zweck? Dieser Workshop zeigt die Wege der systematischen Partnersuche auf und bietet die Möglichkeit für erste Kontakte.

Teilnehmer-Learnings:
  • Warum Markenkooperationen im Trend liegen und
  • Was die Digitalisierung damit zu tun hat
  • Wie Mittelständler und Start-up voneinander profitieren können
  • Welche Faktoren den Erfolg einer Kooperation am stärksten beeinflussen
  • Wie und wo Sie geeignete Kooperationspartner finden
Formate:
  • Kurzes Speed-Networking zum Warm-up
  • Interaktiver Vortrag mit Präsentation aktueller Studienergebnisse
  • Die sechs wichtigsten Kooperationsgrundsätze
  • Hinweise für weiterführende Informationen
  • Die Teilnehmer sind zur Diskussion und Interaktion eingeladen.

Informationen und Anmeldung zu den B2B Marketing Days finden sich hier: www.b2bdays.de

Passend dazu ist heute im marconomy Portal dieser Beitrag mit dem Thema „B2B-Markenkooperationen. Partnerschaften im Zeitalter der Digitalisierung.“ erschienen.



zurück